Kundenstimmen

„Der Tier-Workshop war etwas ganz Besonderes. Ich nehme ohnehin wahr, dass das Wirken von Anke Sommer immer intensiver wird. Sie ist direkter geworden und dadurch geht die Entwicklung schneller. Anke Sommer sieht an welchen Stellen sie mehr Tempo geben kann und an welchen Stellen die Luft rauszunehmen ist. Die Arbeit ist noch klarer geworden.  Anke Sommer zeichnet meines Erachtens der „Zug zum Tor“, wie man im Fußball sagt, aus. Sie hat totale Zielenergie, ist fokussiert und ihre Energie geht stark nach vorne. Sie wählt den kürzesten Weg ins Ziel.

Das Tolle an den Tieren in Verbindung mit Anke Sommer ist, dass die Tiere ihre Art zu kommunizieren, multiplizieren. Vorausgesetzt die Verantwortungsträger sind offen das anzunehmen. Die Tiere spiegeln ganz stark das, was Anke Sommer an Prozessen provoziert und anstößt. Sie triggert an und durch die Reaktion der Tiere wird es noch viel stärker sichtbar. Das ist mir aufgefallen. Dadurch, dass die Tiere zeigen was los ist, wird mein Erkennen stark potenziert bzw. multipliziert. Mir wird mein Prozess durch die Zusammenarbeit der Pferde mit Anke Sommer gespiegelt. Mich beeindruckt, wie sie mit den Tieren kommuniziert. Es gab einen Moment, wo ein Pferd zwischen sie und einen anderen Teilnehmer wollte. Anke Sommer redete mit dem Pferd: „Das ist jetzt ok, das braucht es, ich habe es im Griff, stell dich mal hinter mich“. Da stellte sich das Pferd dahinter und hat die Energien gemeinsam mit Anke Sommer getragen, es gab eine direkte Kommunikation zwischen ihr und dem Pferd.

Ich habe noch nie jemanden erlebt, der in dieser Weise mit Tieren arbeitet, wahrscheinlich ist das einzigartig.  Die Tiere zeigen 100% ihrem Wesen entsprechend was los ist . Anke Sommer arbeitet nur mit den völlig natürlichen Reaktionen der Tiere, keinerlei strietzen. Das Tier tut einfach. Das finde ich sehr geil. Es ist eine Wertschätzung dem Tier gegenüber, weil Anke Sommer wahrnimmt und aufnimmt was das Tier ausdrückt.

Diese Art zu arbeiten unterstreicht die Leitplanke von Anke Sommer: Die Handlung mit positiver Konsequenz.  Es ist eine Win-Win-Situation für Tier und Mensch. Dem Menschen wird gespiegelt was noch unbewusst ist und das Tier geht seiner Bestimmung nach. Total gut. Da passiert etwas, was Tiere leider nicht so oft erleben. Tiere werden fast immer benutzt, d.h. sie lernen etwas zu tun, was sie zwar können, was aber nicht ihrem ursprünglichen Wesen entspricht. Und genau das passiert hier. Im Workshop fingen die Tiere an zu arbeiten, weil sie Lust dazu hatten und das ist ziemlich einzigartig.“

Felix Richter, Geschäftsführer und Unternehmer in der Sichtbetonbearbeitung

„Von Anke Sommer’s Arbeit bin ich immer wieder fasziniert und tief beeindruckt. Sie macht es möglich, dass sich ein Mensch in kürzester Zeit von einer Last befreien kann, die ihn bis dahin in einem Verhaltensmuster hat leben lassen, was ihn beengt und zu seinem eigenen Gefangenen gemacht hat. Durch die körperliche Prozessarbeit wird dieses uralte Verhaltensmuster verändert und aufgelöst – in kürzester Zeit! Das LEADERSHIP-Coaching von Anke führt Menschen direkt dahin, sich selbst von engen, einschränkenden Strukturen frei zu machen. Diese sind einem leider nicht bewusst, wirken trotzdem und machen handlungsunfähig! Wie ein Gift, vermeintlich eine Normalität, dass man lange in einer gewohnten Dosis einnimmt und das einen selbst dann über die Jahre einnimmt. Das Besondere an diesem, ich nenne es mal Entgiftungsprozess, ist, dass er bewegend schnell geht! Ohne lange Ursachenforschung in Gesprächen – einfach die Signale aufgreifen, in einer Prozessarbeit aus dem Körper entnehmen und weg ist es und beeinflusst nicht mehr. Für mich ist die Wirkung dieser Arbeit entscheidend. Mit wiederkehrenden alltäglichen Situationen gehe ich anders um. Besonders Stress-Situationen erlebe ich weniger anstrengend, was insgesamt sehr gesund ist. Dinge, die bisher schwer gingen, werden immer leichtgängiger. Spannend finde ich nach wie vor, wie innerhalb der LEADERSHIP-Arbeit überhaupt erst einmal die schwergängigen Abläufe in einem selbst sichtbar werden! Wo überall man sich selbst blockiert, sich selbst beengt und sich selbst damit die Kraft nimmt! LEADERSHIP-Arbeit nach Anke Sommer ist die Abkürzung für meine Persönlichkeitsentwicklung. Die körperorientierte Prozessarbeit ermöglicht es mir, Selbstblockaden direkt und schnell aufzulösen und damit sehr viel mehr Leichtigkeit und Freiheit in mein Denken und Handeln zu bringen. In der Physik würde man sagen, der Wirkungsgrad erhöht sich deutlich 😉 Das schafft kein Gespräch! Das schafft ausschließlich Körpersignalarbeit! Herzlichen Dank an dich, liebe Anke! Deine Arbeit ist dir eine Herzensangelegenheit und herzhaft ansteckend für alle, die mit dir arbeiten. Sie geht ins Herz, nicht an die Nieren 😊 … wenn man sich ihr öffnet ❤“

Beate Birnick, Geschäftsführerin einer Ingenieurgesellschaft im Bauwesen

„Das Leadership Wochenende ist für mich das erste mit einem so direkten und unumgänglichen Ansatz. Ich kenne Aufstellungsarbeiten als Teilnehmer, Journey-Reisen, Meditationsprozesse, Unternehmensführung und Entwicklung, dynamische Urteilsmethoden, Kommunikationsprozesse etc. Alle Ansätze haben gute Seiten. Bisher fehlte mir ein nach meinem Empfinden „unumgängliches“ Vorankommen. Alles Bisherige war an sich gut, das für mich entscheidende Vorankommen fehlte mir bisweilen. Hier hilft mir persönlich, bei der Leadership-Arbeit von Anke, der Ansatz, aus der Kopfarbeit herauszukommen, welcher mich bedingt durch meinen „begrenzten Intellekt“ ausbremst. Während der Leadership-Arbeit mit Anke Sommer wurden meine persönlichen Themen real zusammengestellt, ich gehe in die Position, die mich begleitet hinein, ich fühle diese Position, in mir setze ich damit etwas um, für mich und die anderen physisch erlebbar in einem geführten Rahmen, mit dem Ziel, vorhandene Störungen in mein Bewusstsein zu holen. Spannend ist auch die Arbeit mit den Pferden. Dies war eine sehr gute Ergänzung, um aus dem Denkansatz in eine verbundene Tiefe zu kommen. Mein Thema wurde in dem einen Wochenende sehr intensiv „an-bearbeitet“ und ich freue mich auf die weitere Entwicklung. Hilfreich sind mir auch die Prozesse und Entwicklungen der anderen Teilnehmer, live und bis in das Körperliche mit zu erfahren und auch damit lernen zu können. Es war ein tolles und intensives Wochenende! Ich freue mich auf mehr!“

Ganz herzliche Grüße aus dem schönen Nordschwarzwald,
Martin C. Berger, Dipl.-Wirt. Ingenieur, Gebietsleitung Sichtbetonbearbeitung

„Für mich war dieser Workshop sehr besonders, da ich bisher diese Möglichkeit mit Pferden zusammen zu sein, nicht kannte. Zu erleben, wie ich selbst und auch die anderen Teilnehmer von den Tieren wahrgenommen werden, hat mich sehr beeindruckt und auch nachdenklich gemacht. Ohne Worte und ohne Erwartungen haben wir die Begegnung mit den Pferden auf uns zukommen lassen. Besonders war für mich die Situation, als wir gemeinsam in einer großen Gruppe zusammenkamen und nach kurzer Zeit die Pferde langsam nach und nach zur Gruppe aufschlossen.

Behutsam bahnten sie sich mit ihren Köpfen einen Weg in die Gruppe hinein und begannen gezielt Personen mit ihren Zähnen an bestimmten Körperregionen zart anzuknabbern. Erst nach geraumer Zeit und durch Hinweise von Anke Sommer bemerkte ich, wie die Pferde durch dieses Verhalten bestimmte Personen von der Gruppe separierten. Das zeigte diesen Personen etwas und wir konnten damit arbeiten. Die Tiere spürten das, was wir selbst nicht bewusst wahrnehmen können. Für mich selbst habe ich an diesem Wochenende einen großen Schritt in Richtung „Selbstführung“ machen dürfen. Vielen Dank dafür an Anke Sommer und die Pferde. Ich freue mich auf den nächsten Workshop und den nächsten Schritt. 😊“

Nicole Behrens, kaufm. Angestellte

„Das Tiermodul war ein Erlebnis der besonderen Art – zu spüren, wie liebevoll und beschützend Tiere auf uns Menschen reagieren und unsere Energien wahrnehmen. Unsere Gruppe wurde mit den Tieren in eine unmittelbare Nähe gebracht. Die doch recht imposante Erscheinung der Pferde war durchaus etwas respekteinflößend, aber für mich in keinster Weise beängstigend. Die Gemeinsamkeit mit der Gruppe und die Führung durch Anke, haben mir immer ein Gefühl der Sicherheit vermittelt. Nicht zuletzt natürlich auch durch die Reaktionen der Tiere. Die Ruhe und die Friedlichkeit der Begegnung war beeindruckend. Bewusst wurde mir an diesem Wochenende die Arroganz und Anmaßung von uns Menschen, uns über andere Lebewesen zu stellen und diese oft genug für unsere Zwecke zu missbrauchen oder noch Schlimmeres.“

Kerstin H., Unternehmerin

„Ich selbst gehe schon seit einigen Jahren zum Reiten und liebe das Zusammensein mit Pferden. Das, was ich an diesem Wochenende erleben durfte, hat mich den Pferden gegenüber noch achtsamer werden lassen. Durch längere Berührung eines Pferdes an meiner schmerzenden Schulter war ich danach schmerzfrei. Es war für mich eine tolle Erfahrung.“

Luisa, 15-jährige Schülerin

„Das Wochenende fand ich sehr schön. Ich fand es extrem interessant zu sehen, wie die Pferde auf uns reagiert haben. Wir gingen auf die Koppel und sie kamen auf uns zu. Ich saß auf den Schultern eines anderen und hatte Fußkribbeln. Irgendwann kam ein Pferd zu mir und hat an meinem Fuß rumgeknabbert. Dadurch wurde mein Fuß wieder wach. Ich habe auf den Schultern sitzend sehr große Erfahrungen gemacht. Es ist etwas ausgelöst worden in mir. Ich kann es noch nicht zu ordnen, was da passiert ist. Es scheint etwas Großes gemacht zu haben. Es ist etwas in Gang gekommen bei mir. Ich mag Pferde ziemlich doll und hatte keine Berührungsängste mit ihnen.“

Jette, 13-jährige Schülerin

„Die Tiere waren unglaublich hilfreich, weil sie auf mich direkt reagierten. Ich hatte an zwei Tagen zwei verschiedene Sachen, die sich gelöst haben. Einmal mein Ursprungserleben, was sich durch die Wiederholung bestimmter Bewegungen aufgelöst hat. Dies geschah ganz ohne Drama und plötzlich habe ich darauf gar nicht mehr reagiert. Es ist wie verloren gegangen. Die Intensität und die Kraft dieses ursprünglichen Erlebens, welches in meinem alltäglichen Leben immer wieder unkontrolliert auftrat, konnte ich dann führen. Im Prinzip wurden alte Informationen der Körperebene entnommen. Das zweite Bedeutsame im Workshop war die Begegnung mit den Tieren.  In Kontakt mit meinem Gegenüber (weiterer Teilnehmer) baute sich in mir etwas auf, staute sich und versuchte sogar zu „explodieren“. Ein Pferd spürte das, kam zu mir und massierte und stupste meinen Rücken. Ankes Worte „Lass los Anne, das Pferd fordert dich nur auf loszulassen“ unterstützten diesen Prozess und es begann sich zu verändern.  Es folgte eine starke körperliche Reaktion, was bedeutet, dass die Informationen von damals an die Oberfläche kamen, die ich loslassen sollte. Also es ist ganz viel auf der Körperebene bei mir passiert und alles zusammen hat mir enorm viel gezeigt.“

Anne Hagedorn, Geschäftsführerin Druck und Werbung GmbH

„Ich mag Tiere sehr gern, die Arbeit mit Pferden war für mich allerdings Neuland. Was für eine Kraft und Energie sie ausstrahlen und doch gleichzeitig eine unglaubliche Sensibilität! Ein Geschenk das spüren zu dürfen. Auf der Koppel hatte ich kein Zeitgefühl mehr, ich hätte nicht sagen können, ob wir eine Stunde oder zwei inmitten der Herde standen. Es war wie eine Meditation, ich fühlte mich völlig ruhig und bei mir. Auch jetzt trage ich dieses Gefühl noch in mir, ich spüre förmlich noch Samba neben mir und seinen Pferdekopf ganz nah an meinem. Ein in erster Linie entspannendes Wochenende liegt also hinter mir. Was hat es mir gebracht? Ich konnte spüren, dass in aufmerksamer Ruhe ungemein viel Kraft liegt, dass ich selbst viel Kraft in mir trage. Ich fühle mich bestärkt darin meinen Wahrnehmungen zu trauen und mit ihnen zu arbeiten. Wunderbar war es inmitten der Herde von entspannten Pferden zu stehen, bedeutungslos die Zeit, nur da sein. Dass sich die Gruppe voll und ganz auf die Tiere eingelassen hat, auf eine andere Spezies, dass ein Austausch, eine Kommunikation statt fand zwischen Mensch und Tier, war einfach toll. Es war und ist für mich etwas Großes. Noch viele solcher Wochenenden- ich bin dabei! Gerne immer wieder.“

Andrea Göbbels, Zahnärztin

„Frau Sommer begleitet mich beim Wachstum meiner Kanzlei seit Jahren. Ich suche das Gespräch mit ihr regelmäßig zu Zeitpunkten, an denen mein Unternehmen vor Veränderungen steht. Dies betrifft insbesondere den Personalbereich und die Unternehmensphilosophie. Mit dem Blick von außen unterstützt mich Frau Sommer, nicht der Betriebsblindheit zu unterliegen und neue Anregungen von wissenschaftlicher Seite zu integrieren und umzusetzen.“

Dipl. Kaufmann/Steuerberater, Unternehmerberatung

„Liebe Frau Sommer! Sie waren für mich ein echtes „highlight“ diesen Jahres!“

Professor für Medien-Management

„Liebe Frau Sommer, im Oktober letzten Jahres habe ich Sie während eines Seminars der Apo Bank über Prüfungssituationen in Düsseldorf kennengelernt. Vor drei Tagen habe ich mein mündliches Staatsexamen hinter mich gebracht und der Impuls das Ganze wie eine Schauspielerin anzugehen hat mir sehr geholfen. Als „Nicht-mündlicher Prüfungstyp“ habe ich mein Studium tatsächlich mit einer 1 in der mündlichen Prüfung beendet. Ich führe das u.a. auf diese Gedankenbrücke zurück, die mir sehr geholfen hat. Vielen Dank !!!“

Medizinstudentin – Vortrag „Die mündliche Prüfung

„Das letzte Workshop-Wochenende war sehr intensiv für mich und auch die Tage seit dem. Am Sonntagabend war ich reichlich durcheinander und das blieb auch bis Montagabend so. Ich habe das körperlich und geistig gespürt. Ich hatte das Gefühl, ich war noch mitten drin und es arbeitete in mir weiter, ohne dass ich etwas dafür tun konnte oder es stoppen konnte. Das fand ich wirklich eine wunderbare Erfahrung. In mir geht etwas vor, das einfach passiert, ohne mein Zutun und schon gar nicht unter meiner Kontrolle. Wow!!! Ich fand diese Erfahrung und Ihre Arbeit sehr besonders und danke Ihnen nochmals von Herzen!!! Ich freue mich auch, mit Ihrer Begleitung daran weiterzuarbeiten und Sie wiederzusehen.“

Teilnehmerin – Workshop-Reihe „LEADERSHIP-Coaching

Ich möchte Ihnen von ganzem Herzen danken. Für Ihre wunderbar-einfühlsame Begleitung und für Ihre liebevolle Haltung, die meinem Partner und mir heute hilft, wieder zu sich selbst zu finden. Derzeit lasse ich vieles los, und es fühlt sich sehr gesund und richtig an. Zu spüren, wie die Energie zurückkommt, macht mich sehr glücklich. Gleichzeitig bemerke ich auch bei meinem Partner eine Veränderung. Menschen wie Sie, Frau Sommer, sind einfach wunderbar. Ich bin sehr glücklich, dass ich Sie kennenlernen darf und unendlich dankbar für die wertvolle Empfehlung.

Coaching für Partner

Ich musste gerade heute an Sie denken, denn Sie sagten in etwa so, dass wenn man das System nährt, es einen schützt. Ich wollte es in Berlin zuerst nicht glauben, habe mich aber darauf eingelassen. In der Tat ist es so und ich stehe immer wieder ungläubig davor und sehe, wie ich „versorgt“ werde. Als Mann gar nicht so einfach. Das können Sie mir glauben. Es sind oft nur kleine Dinge, auf die ich wahrscheinlich nicht geachtet hätte. Beispielsweise hat mich neulich die Kollegin, die als sehr schwierig gilt, mit frischem Obst versorgt. Das ist ein großer „Liebesbeweis“ und bei weitem nicht selbstverständlich. Ein wichtiger Schritt dahin war mein Büro „einzunehmen“. Ich hatte, den Eindruck, dass es total wichtig ist, es schön zu machen. Während ich das alles machte, merkte ich einen starken Widerstand. Aber ich habe weitergemacht. Es hat sich gelohnt dran zu bleiben.

Klinik-Arzt, Systemische Beratung

Mein eigenes Thema, und wie ich glaube viele andere auch, haben eine zentrale Eigenschaft: bestimmte Reaktionen, emotionale Zustände, Gedanken und Situationen scheinen außerhalb des eigenen Entscheidungsspielraums zu entstehen und sich zu verselbstständigen. Eine Alternative scheint außerhalb des Denk- und Erlebbaren zu liegen oder zumindest auf absurde Weise immer wieder blockiert zu werden. Anke Sommers Methode hat, wie ich finde, zwei Besonderheiten: Zum einen hat sie die Fähigkeit die entscheidenden, dem Betroffenen meist unbewussten Erlebnisinhalte, Reaktionsketten und Zusammenhänge wahrzunehmen, zu entwirren und vor ihm auszubreiten. Sie schafft es dann, ihn an einen Punkt zu führen, an dem er die hintergründigen Absichten und Motive, die das Thema aufrechterhalten, gegenüber einer Alternative erleben kann und so wieder bewusst vor einer Entscheidung steht. Eine Begleitung durch Anke Sommer, und zwar ganz unabhängig von der Art und Intensität des Themas, empfehle ich jedem, der neugierig ist, sich die Lösung hinter seinen wahrgenommenen Einschränkungen genau anzuschauen, und es attraktiv findet, ein selbsbestimmtes, erfülltes und einzigartiges Leben zu führen.

Philosophie- und Psychologiestudent, Teilnehmer Workshop-Reihe „LEADERSHIP-Caoching“

Anke Sommer hat die Fähigkeit wahrzunehmen, was hinter der Blockade des Menschen liegt und darauf wartet, entfaltet zu werden: seine emotionale Kompetenz und Sensibilität, sein eigener Stil, seine besondere Veranlagung, sein größtes Talent. Die Alternative zum bisherigen Verhalten und Erleben wird spürbar nah und bunt und dadurch besonders attraktiv und verlockend. Dass sie die verborgenen und ungenutzten Stärken eines Menschen von vornherein in die Arbeit am Thema mit einbezieht, potenziert die Effektivität ihrer Coachings ums vielfache.

Coaching Kunde im Bereich Talentförderung

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.

Send this to a friend